• Neue Speisen: Käse und Joghurt

Neue Speisen: Käse und Joghurt

Einführung von Käse und Joghurt in den Speiseplan

Etwa ab dem 6. Monat sollten Sie Käse und Joghurt in den Speiseplan Ihres Babys integrieren, da diese beiden Nahrungsmittel wichtige Kalzium- und Proteinquellen sind. 

Trotzdem ist die Milch nach wie vor das Hauptnahrungsmittel für Ihr Baby. Am besten halten Sie sich da an eine einfach Regel: Wählen Sie zum Beispiel die Käsesorten, die am wenigsten Fett enthalten. Gehen Sie sparsam mit sehr salzhaltigen Käsesorten wie Parmesan oder Grana um.

Zwei der vier täglichen Mahlzeiten sollten nach wie vor vor allem Milch enthalten. Die gesamte Milchmenge sollte täglich mindestens einen halben Liter betragen.

Gute Gründe für Käse und Joghurts

Käse und Joghurts bestehen aus fermentierter Milch, darum haben sie einen geringeren Laktoseanteil als Milch und werden deshalb auch von Babys sehr gut vertragen, die mit der Verdauung von Milchlaktose Mühe haben. Die beiden Nahrungsmittel stellen eine wichtige Kalziumquelle dar und enthalten ausserdem Phosphor und die Vitamine A, D und der B-Gruppe.
Die Proteine haben einen hohen Nährwert und sind für das Wachstum und die Erneuerung des Körpergewebes wichtig. 
Da Käse generell mehr Fett enthält als Joghurt, sollten Sie ihn Ihrem Baby nur in Massen geben.

 

Top