• Das Baby anziehen

Das Baby anziehen

Aufgepasst!

So ziehen Sie Ihr Baby an

Lose und aus Naturfasern: So sollte die Kleidung sein, die Sie für Ihr Baby auswählen, und zwar unabhängig von Ihren eigenen Vorlieben. Wir helfen Ihnen dabei, Kleidung auszuwählen, in denen sich Ihr Baby wohlfühlt und die ihm auch gut stehen.

Beim Kleiderkauf müssen Sie vor allem auf den Tragekomfort und die Sicherheit Ihres Babys achten. Halten Sie sich dazu an folgende Ratschläge: Kaufen Sie nicht einfach das, was am schönsten aussieht. Überlegen Sie sich vor dem Kauf, ob die Kleidung für ein neugeborenes Baby geeignet ist.
Waschen Sie die Babykleidung vorzugsweise getrennt von der Kleidung der anderen Familienmitglieder. Waschen Sie die Babykleidung mit neutraler Seife, vor allem, wenn sie eng am Körper anliegt.
Verwenden Sie kein Waschpulver, Bleichmittel oder Weichmacher, da diese zu Hautreizungen führen können. Spülen Sie die Kleidung gut mit Wasser aus.

Einige Empfehlungen

  • Wählen Sie Kleidungsstücke, die aus natürlichen und weichen Fasern wie Baumwolle oder Garn gefertigt wurden; vermeiden Sie Synthetikstoffe wie Nylon, da diese nicht so atmungsaktiv sind. Vermeiden Sie auch Modelle aus Angorawolle, da Angorawolle fusseln kann und die Fussel in die Atemwege des Babys gelangen können.

  • Die Kleidungsstücke müssen weit sein, damit sich Ihr Baby ungestört darin bewegen kann.

  • Vermeiden Sie Kleidung mit Schleifen und Bändern; diese sind gefährlich, da sie sich um den Hals des Babys wickeln können.

  • Für die ersten Lebensmonate sollten Sie Kleidung mit einer Öffnung auf der Vorderseite, grossen Knöpfen oder Klettverschlüssen wählen. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass die Wäsche über den Kopf des Babys gezogen werden muss, wodurch Sie leichteres Spiel beim An- und Ausziehen haben und das Baby nicht so leicht anfängt zu weinen. Nehmen Sie seine Hand und schieben Sie sie durch den Ärmel; halten Sie die Hand hoch und lassen Sie den Ärmel langsam am Arm heruntergleiten. Ihr Baby wird es kaum bemerken.

  • Das Baby sollte unter der Kleidung keinen Bauchnabelschutz oder Nierenwärmer tragen.

  • Ziehen Sie ihm lieber mehrere dünne Schichten als eine dicke Schicht an.

  • Kaufen Sie nicht zu viele Kleidungsstücke. In den ersten Lebensmonaten wachsen Babys sehr schnell, und die Kleidung wird schon bald zu klein und kann nicht mehr getragen werden.

Top