• Hausapotheke

Hausapotheke

Sie brauchen aus Ihrem Haus nicht gleich eine Apotheke zu machen, sollten bei Unfällen oder einer allgemeinen Krankheit aber schnell handeln können, bis Sie zum Arzt oder ins Krankenhaus fahren können.

Ihre Hausapotheke braucht daher nur das zu enthalten, was Sie zur grundlegenden Erstbehandlung benötigen. Die Hausapotheke muss für Ihr Kind unerreichbar sein und sollte an einem kühlen Ort im Haus aufbewahrt werden. Die Hausapotheke sollte folgendes enthalten:

  • Wundheilmaterial: sterile Einzelkompressen, Wattetupfer, Verbände, Heftpflaster, Binden unterschiedlicher Grösse, Antiseptika wie beispielsweise Povidon-Iod oder Chlorhexidin, Kochsalzlösung in Einzeldosen und Alkohol (70°).

  • Fieberthermometer.

  • Schmerzmittel und fiebersenkende Mittel wie Ibuprofen oder Paracetamol (als Sirup).

  • Orale Rehydratationslösung in Beuteln oder in einzelnen Trinktütchen.

  • Pomaden zur Behandlung von Windeldermatitis.

  • Pomade zur Behandlung von Insektenstichen.

  • Antihistaminika gegen Allergien und Ausschläge.

  • Medikamente zur Behandlung von chronischen Krankheiten.

Top