• Impfungen: Was ist das genau und warum wird geimpft?

Impfungen: Was ist das genau und warum wird geimpft?

Der Impfausweis, den Sie mit der ersten Impfung Ihres Babys an seinem ersten Lebenstag bekommen, sollte ständig auf den neuesten Stand gebracht werden. Das ist der beste Schutz vor Krankheiten und hält Sie diesbezüglich frei von Sorgen.

Mit dem Impfschutz werden 95% der Kinder in unserem Land geschützt, womit viele Krankheiten, die viele Jahrhunderte lang das Leben von Kleinkindern bedroht haben, eingedämmt werden können.

Durch die Impfungen soll der Körper in erster Linie gegen Infektionen immunisiert werden, und zwar bevor er angesteckt wird. Aus diesem Grund basieren Impfungen auf Mikroorganismen (bzw. dem nicht ansteckenden Teil von Mikroorganismen), die zu einer bestimmten Krankheit führen; diese Mikroorganismen sind aber so modifiziert, dass sie die Krankheit nicht auslösen.
Nach dem Verabreichen einer Impfung reagiert das Immunsystem und baut einen Schutzmechanismus auf, so als wäre es wirklich von der Krankheit angegriffen worden. Wenn eine geimpfte Person mit genau denselben Mikroorganismen in Kontakt kommt, werden diese von den Antikörpern zerstört, womit vermieden wird, dass der Körper krank wird.

Wenn Sie nicht wissen, ob Sie Ihr Baby impfen lassen sollen oder nicht, sollten Sie berücksichtigen, dass das Immunsystem von Kindern unter fünf Jahren nicht ausreichend entwickelt ist, um selbst gegen Krankheiten anzukämpfen. In den europäischen Ländern, in denen durch Impfungen vermeidbare Krankheiten nur ganz selten auftreten, gibt es nur wenige Fälle von Keuchhusten, Kinderlähmung oder Masern. Dennoch sind die Keime, die diese Krankheiten hervorrufen können, vorhanden und die Krankheiten können von neuem ausbrechen, was durch die Mobilität in der Bevölkerung aufgrund von Einwanderung oder Auslandsreisen unterstützt wird. Auch die ablehnende Haltung Impfungen gegenüber in bestimmten Bevölkerungsgruppen wirkt dieser Art der Krankheitsprävention entgegen. 

Top