• Sterilisierung: Wie und bis in welches Alter

Sterilisierung: Wie und bis in welches Alter

Das Immunsystem Ihres Babys ist sehr anfällig, weshalb Sie es vor bestimmten Keimen schützen müssen. Eine der wirksamsten Methoden, um Ihr Baby von Viren und Bakterien der Umgebung fernzuhalten, besteht darin, alles zu sterilisieren, was es in den Mund nimmt.

Kinderärzte raten oft, Sauger und Babyflaschen so lange zu sterilisieren, bis das Baby vier Monate alt ist. Bis zu diesem Alter kann das Immunsystem des Babys aufgrund seiner fehlenden Reife nämlich gewisse Keime noch nicht abwehren. Wenn Ihr Baby nicht gestillt wird, ist es sogar noch anfälliger, vor allem für den Durchfall-Rotavirus, der auch für Erwachsene schon gefährlich ist. Nach vier Monaten jedoch brauchen Sie mit Ausnahme von bestimmten Situationen die Trinkutensilien für Ihr Baby nicht mehr zu sterilisieren. Es reicht dann, dass Sie sie mit Wasser und Spülmittel oder im Geschirrspüler waschen. Es gibt sogar Kinderärzte, die die Meinung vertreten, dass übertriebene Hygiene in Zusammenhang steht mit den zunehmenden Allergien, die man heutzutage sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen feststellt. 

Auf alle Fälle müssen Sie vor dem Sterilisieren alle Einzelteile der Babyflasche mit warmem Wasser und Spülmittel abwaschen. Zum Reinigen der Babyflasche von innen verwenden Sie eine Bürste. Stülpen Sie die Sauger um und entfernen Sie alle Milchrückstände. Waschen Sie sie mit reichlich Wasser ab und sterilisieren Sie sie anschliessend.

 

Dazu gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Herkömmliche Sterilisierung: Hierbei reicht es aus, alle Babyflaschenteile 10-15 Minuten in einem Topf im Wasser abzukochen und diesen solange bedeckt zu lassen, bis Sie die Babyflasche benutzen.
  • In der Mikrowelle: Stellen Sie die Babyflaschen und die Sauger in eine Schüssel mit wenig Wasser; decken Sie die Schüssel zu und erhitzen Sie sie auf höchster Stufe 10 Minuten lang. Sie können sicher sein, dass kein einziger Keim das überlebt. Beachten Sie dabei jedoch, dass die Wärme in der Mikrowelle nicht regelmässig verteilt wird; es kann somit vorkommen, dass die Milch auf der einen Seite der Babyflasche warm und auf der anderen kalt ist. Wenn Sie Milch in der Mikrowelle aufwärmen, schütteln Sie die Babyflasche gut, bevor Sie sie Ihrem Baby geben, und warten Sie, bis sich die Wärme verteilt hat.
  • Elektrische Sterilisierung: Dies ist heutzutage die bequemste, praktischste und am häufigsten empfohlene Sterilisierungsmethode, allerdings ist ein Sterilisator nicht ganz billig in der Anschaffung. Es reicht, dass Sie die sauberen Babyflaschen in den Gerätekorb stellen, diesen zudecken und das Gerät einschalten. Sie können die Babyflaschen so lange im Sterilisator lassen, bis Sie sie benutzen.
  • Kaltsterilisierung: Wenn Sie diese Sterilisierungsart bevorzugen, stellen Sie die Babyflaschen in einen Plastikbehälter und fügen eine chemische Lösung hinzu (in Tablettenform oder als Flüssigkeit erhältlich). Bevor Sie den Behälter zudecken, vergewissern Sie sich, dass alle Babyflaschenteile gut von der Flüssigkeit bedeckt sind. Nach 30 Minuten ist dann alles sterilisiert. Sie können die Babyflaschen auch noch länger in der Sterilisierungslösung lassen, die Sauger sollten Sie aber herausnehmen, weil der Gummi beschädigt werden kann. Sie brauchen Sie Babyflaschenteile nicht mehr abzuwaschen. Falls Sie der Geruch der Sterilisierungslösung stört, verwenden Sie in Flaschen abgefülltes Wasser.

Hier erfahren Sie mehr über...

Top