• FAQ

Mich interessieren Informationen über Kinder diesen Alters:

FAQ

Produkte

01 Woraus besteht die Verpackung der Quetschbeutel?

Die Verpackung unserer Quetschbeutel  besteht aus einem mehrschichtigen Material (von aussen nach innen): PET / Aluminium / Polyethylen (PE)
Das Nahrungsmittel kommt somit lediglich mit dem Polyethylen (PE) in Kontakt.

02 Darf ein Hero Baby Menü mehrmals aufgewärmt werden?

Wir raten davon ab, Nahrungsreste wieder zu erwärmen oder zu verwenden.

03 Gibt es auch vegetarische Hero Baby Menüs?

 

Hero Baby Menüs gibt es bisher  nur als fleischlhaltige Varianten.
Das breite Sortiment an Frucht- und Gemüsepürees im Quetschbeutel
bietet  Kunden, welche auf Fleisch verzichten möchten, eine ideale Alternative.

04 Können Hero Baby Menüs auch kalt gegessen werden?

Hero Baby Menüs können bei Raumtemperatur oder warm konsumiert werden.
Probieren sie doch einmal beide Varianten. Welche schmeckt Ihrem Kind besser?

05 Bieten sie Produkte in Bio Qualität an?

Wir bieten Produkte in biozertifizierter sowie auch herkömmlicher Qualität an.

06 Gibt es ihre Produkte auch im Ausland zu kaufen? Kann ich ihre Produkte über den Hero Online-Shop bestellen und ins Ausland liefern lassen?

Bisher bieten wir die Produkte nur im Schweizer Handel an.
Bestellungen via Hero Online-Shop werden nur innerhalb der Schweiz versendet.  Ein Versand ins Ausland ist zur Zeit leider nicht möglich.

07 Wie müssen die Quetschbeutel gelagert werden?

Die Quetschbeutel sollten bei Raumtemperatur und trocken gelagert werden.
Zur Lagerung der Produkte ist keine Kühlung erforderlich.

08 Wie sollten Hero Baby Menüs erwärmt werden ?

Wir empfehlen, den ungeöffneten Beutel im Wasserbad oder den Inhalt auf einem Teller in der Mikrowelle erwärmen. ACHTUNG: Der Beutel ist für die Mikrowelle nicht geeignet. Temperatur vor dem Füttern immer kontrollieren.

09 Wie lange sind die Quetschbeutel nach dem Öffnen haltbar?

Nach dem Öffnen Quetschbeutel im Kühlschrank aufbewahren und innert 1 Tag konsumieren.

10 Enthalten die Hero Kids Getreideriegel Zucker?

Den Hero Kids Getreideriegeln wird kein zusätzlicher Zucker beigefügt. Der auf der Packung aufgeführte Zucker in der Nährwerttabelle stammt ausschliesslich aus den Zutaten, insbesondere aus den enthaltenen Rosinen.

11 Warum haben Sie nur Quetschbeutel und keine Gläsli im Sortiment?

Hero Baby setzt seit Jahren bei der Verpackung seiner Frucht- und Gemüsepürees auf die leichten und platzsparenden Quetschbeutel. Die Vorteile gegenüber Glas sind zahlreich, insbesondere aus ökologischer Sicht. Geringerer Materialverbrauch  sowie Reduzierung der Emissionen beim Transport sind nur zwei Aspekte. Das leichte Gewicht und der hohe Produkteschutz durch die mehrschichtige Verpackung sind weitere Pluspunkte.

12 Wie viel Vitamin D benötigt mein Kind?

Bis vier Jahre beträgt die Empfehlung 10 Mikrogramm Vitamin D pro Tag. Erhält Ihr Kind mehr als 500 ml Flaschennahrung, ist das nicht notwendig. Ab einem Jahr beträgt die Empfehlung noch 300 bis 400 ml Milch oder Milchprodukte für Ihr Kind. Ab diesem Alter wird daher empfohlen, täglich 10 Mikrogramm Vitamin D beizugeben. Das kann mit Tropfen oder Tabletten erfolgen. Diese sind frei in der Drogerie und der Apotheke erhältlich. Auch Supermärkte haben diese Produkte häufig im Sortiment.

13 Gib es glutenfreie Hero Baby Menüs?

Hero Baby bietet  ein leckeres glutenfreies Menüs an: Reis, Poulet & Gemüse.
Weitere glutenfreie Frucht- und Gemüse Smoothies gibt es in zahlreichen Variationen.

Beikost

01 Was gebe ich meinem Baby als erste Beikost, Obst oder Gemüse?

Das können Sie selbst entscheiden, die Reihenfolge ist nicht wichtig. Meist wird erst Obst gegeben, weil es süsser ist. Die meisten Babys haben das lieber.

02 Wie viel Beikost darf ich geben?

Zwischen dem 4. und 6. Monat können Babys langsam an den neuen Geschmack gewöhnt werden. Auch Beissen und Füttern mit dem Löffel können jetzt langsam versucht werden. Deshalb gibt man von der neuen Beikost erst ein paar (Tee-)Löffel.

Wenn das nach einigen Tagen gut klappt, können Sie mit Ihrem Baby wieder etwas Neues probieren. Die Menge können Sie dann im Verlauf der Zeit allmählich steigern. Es gibt keine Richtlinie für die Menge an Beikost.

03 Welche Obst- und Gemüsesorte kann ich als erste geben?

Wichtig ist, dass Sie die Nahrung in pürierter Form geben. Babys lieben meist den süsseren Geschmack von Karotten, Kartoffeln, Kürbis oder Mais, jedoch auch Blumenkohl, Broccoli, Erbsen oder Zucchetti sind beliebt zum Anfangen. Beim Obst wird häufig mit Apfel, Birne, Banane, aber auch Melone, Mango, oder Pfirsich gestartet.

04 Mein Kind möchte kein Obst mehr essen. Was soll ich tun?

Glauben Sie nicht, dass Ihr Kind zu kurz kommt, wenn es für kurze Zeit einmal nicht genug trinkt oder isst. Es ist normal, dass ein Kind an einem Tag mehr als am anderen benötigt. Versuchen Sie es zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal.

05 Warum muss man nach vier Monaten mit fester Nahrung beginnen?

Nach 4 bis 6 Monaten können Sie mit Beikost (zusätzlichen Lebensmitteln ausser Muttermilch oder Säuglingsmilch) beginnen, um so mit der Nahrung ausreichend Nährstoffe zu verabreichen. Das ist zum Beispiel auch wichtig für die Mundmotorik, um verschiedene Geschmacksrichtungen kennenzulernen und die Gewöhnung an Beissen und Schlucken festerer Nahrung.

06 Ab welchem Alter darf mein Kind Fleisch essen?

Ab sechs Monaten beginnen Sie mit Fleisch. Ideal für den Anfang sind z. B. Poulet oder Rindsgehacktes.

07 Wie bereite ich Fleisch für mein Kind zu?

Am besten kochen oder schmoren Sie das Fleisch.

08 Wie bewahre ich selbst zubereitete Mahlzeiten am besten auf?

Wenn Sie eine Mahlzeit für Ihr Kind aufbewahren möchten, kühlen Sie diese so schnell wie möglich ab und lagern Sie sie im Kühlschrank. Im Kühlschrank ist die Nahrung maximal 48 Stunden haltbar. Im Tiefkühler können Sie eine Mahlzeit ungefähr drei Monate aufbewahren.

09 Wie lange darf ich Gemüse kochen, damit die Vitamine nicht verloren gehen?

Sie können Gemüse kochen, bis es gar und weich ist, bevor Sie es zur Mahlzeit für Ihr Kind verarbeiten. Die Zeit ist je nach Gemüse unterschiedlich.

10 Wann kann ich damit beginnen, meinem Kind Brot zu geben?

Wenn das Kind sechs Monate alt ist, können Sie mit Brot beginnen. Fangen Sie mit der Kruste des Brotes an, damit sich das Kind daran gewöhnen kann. Ab sechs Monaten kann Ihr Kind eine Scheibe Brot mit Belag essen, z. B. mit Konfitüre, Apfeldicksaft oder nur einer dünnen Schicht Butter.

11 Mein Kind mag das Gemüse, das ich ihm gebe, nicht. Was kann ich tun?

Ihr Kind braucht bei manchem Obst und Gemüse einfach etwas Zeit, um sich an den neuen Geschmack zu gewöhnen. Manchmal gelingt das erst nach fünf oder zehn Versuchen.

Top