Die Natur entdecken

Winter, Frühling, Sommer oder Herbst – das Entdecken der Natur ist gut für unseren Körper, unsere Seele und unseren Geist. Es ist erstaunlich, wie beachtlich sich das Draussen sein auf Sie und Ihr Kind auswirkt. Wussten Sie, dass bereits 5 Minuten spielen im Freien pro Tag einen positiven Einfluss auf die kognitive, soziale, emotionale und körperliche Entwicklung Ihres Kindes haben?

Gehen Sie raus!

Geniessen Sie Zeit in der freien Natur und schaffen Sie dadurch wertvolle Erinnerungen welche Sie und Ihr Kind verbinden. Nichts ist schöner als die Wunder der Welt gemeinsam mit Ihrem Kind zu erleben und zu erforschen. Diese Glücksmomente im Freien schaffen bleibende Erinnerungen und wecken bei Ihnen und Ihrem Baby die Liebe zur Natur. Wenn Sie in der Stadt wohnen, bedeutet das nicht, dass es keine Möglichkeiten gibt, sich eine Auszeit an der frischen Luft zu gönnen. Gehen Sie einfach in den nächsten Park, an den See, in die Badi oder in den Zoo.

Untenstehend finden Sie einige Tipps für tolle Aktivitäten im Freien, welche Sie mit Ihrem Kind während dem Heranwachsen vom Säugling zum Kleinkind unternehmen können.

0-6 Monate: Einführung in die Wunderwelt Natur

Decken Zeit

  • Nehmen Sie sich einfach eine Decke, ein paar Spielsachen und vielleicht ein Buch.
  • Breiten Sie die Decke auf dem Gras aus und legen Sie Ihr Baby so in eine Ecke, damit es das Gras erreichen und berühren kann.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Baby über alles, was sie hören, sehen und fühlen. Sie können beispielsweise über die Vögel, Käfer, Schmetterlinge, Bienen und die Grashalme reden.

Regenspaziergang

  • Ein Spaziergang im Regen wird Ihrem Baby nicht schaden – im Gegenteil!
  • Überprüfen Sie zuerst den Wetterbericht. Stellen Sie sicher, dass kein Gewitter mit Donner, Blitzen und starkem Wind vorhergesagt wird.
  • Befestigen Sie den Regenschutz am Kinderwagen, um Ihr Baby trocken zu halten.
  • Verwenden Sie einen Regenschirm, falls Sie Ihr Baby in einem Tuch an der Brust oder am Rücken tragen. Stellen Sie sicher, dass der Regenschirm für sie beide gross genug ist!
  • Sie möchten mit zwei freien Händen spazieren? Dann ziehen Sie sich und Ihrem Baby wasserdichte Jacken mit Kapuzen an und tragen Sie Ihr Baby zusätzlich unter Ihrem Mantel.

Schatzkiste

  • Sobald Ihr Baby in der Lage ist selber zu sitzen und sich zu halten, ist eine Schatzkiste ein toller Weg, um mit der Natur in Kontakt zu kommen.
  • Nehmen Sie einfach eine Holzkiste und füllen Sie diese mit Gegenständen aus der Natur, wie beispielweise Tannenzapfen, Holzstücken, Steinen oder Blättern.
  • Legen Sie nur Gegenstände in die Schatzkiste, welche gross genug sind, um nicht verschluckt werden zu können und keine scharfen Kanten haben.
  • Schatzkisten sind eine wunderbare Möglichkeit, um Ihr Kind all die wunderbaren, selbstgefundenen Schätze der Natur entdecken zu lassen.

Suchspiel

  • Legen Sie ein Spielzeug oder ein Buch unter eine Decke, lassen Sie aber einen Teil davon herausschauen.
  • Fragen Sie Ihr Baby: "Wo ist es?" 
  • Lassen Sie die Suche beginnen – Ihr Baby wird es lieben, unter der Decke zu graben und den Gegenstand zu finden!

7-12 Monate: Aktiv die Welt entdecken

Bäume entdecken

  • Setzen Sie Ihr Baby im Schatten unter einen Baum.
  • Ermutigen Sie Ihr Baby nach oben zu schauen. Der Wind und die raschelnden Blätter werden sehr faszinierend sein.
  • Sobald Ihr Baby sich bewegen kann, ermutigen Sie es die Blätter des Baumes, den Baumstamm und die Rinde zu berühren.

Schwingen in der Schaukel

  • Gehen Sie zum nächsten Spielplatz mit einer Schaukel.
  • Sobald Ihr Baby die Kopfkontrolle erlangt hat (den Kopf selbstständig halten kann), können Sie es alleine in eine Babyschaukel oder Nestschaukel setzen.
  • Schieben Sie die Schaukel sanft an, damit diese anfängt, hin und her zu schwingen.
  • Ein strahlendes Gesicht und Lachen und sind garantiert!

Kinderwagen-Training

  • Halten Sie sich in Form, während Ihr Baby die Fahrt geniesst!
  • Setzen Sie Ihr Baby in den Kinderwagen und joggen Sie los.
  • Sie können sich auch mit anderen Müttern und Ihren Babys verabreden, um einen Baby-Mama-Lauf zu machen.

Musik machen

  • Nehmen Sie verschiedene Schüsseln unterschiedlich in Form und Grösse nach draussen und stellen Sie diese mit dem Boden nach oben auf (metallische Schüsseln ergeben einen tollen Klang).
  • Verwenden Sie Löffel, um an den Seiten der Schüsseln zu trommeln.
  • Für zusätzlichen Spass nehmen Sie weitere Utensilien wie beispielsweise ein Abtropfsieb mit und kreieren so verschiedene Musikinstrumente. Die 1. Band ist gegründet!

Ab 1-jährig: Wandern bei Sonnenschein

Picknick

  • Es gibt fast nichts Besseres als ein Picknick!
  • Breiten Sie eine Decke auf den Rasen im Park oder im Garten aus und geniessen Sie den Aufenthalt im Freien.
  • Ihr Kind isst bereits eine Reihe von festen Speisen, so dass Sie ihm ein Sammelsurium von Leckereien anbieten können.
  • Dies ist ein guter Weg um zu entdecken, dass feines Essen im Freien noch viel besser schmeckt!

Spielhaus

  • Nehmen Sie einen grossen Karton mit in den Garten oder Park.
  • Benutzen Sie diesen um einen Spieltunnel oder ein Spielhaus zu bauen.
  • Machen Sie einen Eingang und einen Ausgang und ermutigen Sie Ihr Kind hinein und hinaus zu gehen.
  • Sie können zum Beispiel an „der Tür“ klingeln und fragen ob jemand zu Hause ist oder „Fangis“ spielen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Seifenblasen

  • Immer ein Spass für Klein und Gross – jederzeit und überall.
  • Pusten Sie einfach einige Seifenblasen in die Luft und beobachten Sie die Freude Ihres Babys.
  • Sie können auch versuchen eine ganz grosse Seifenblase zu machen oder dabei zu herumzulaufen, damit sich die Blasen mitbewegen.

Wasser-Wunderland

  • Erstellen Sie Ihr eigenes Schwimmbad für viel Spass im Wasser.
  • Füllen Sie einfach einen grossen Eimer, eine Plastikbox, eine Wäschewanne oder einen Zuber mit Wasser.
  • Legen Sie einige Plastikmesslöffel, Schüsseln und Tassen hinein.
  • Zeigen Sie Ihrem Kind wie man mit Hilfe einer Tasse das Wasser vom Pool in eine Schüssel schaufelt.
  • Achten Sie immer darauf, dass Sie Ihr Kind immer im Auge behalten. Um Gefahren zu minimieren, sollten sich Babys nie unbeaufsichtigt im Wasser aufhalten.

Ab 2-jährig: In Bewegung

Seilspiel

  • Sie benötigen lediglich ein langes Seil.
  • Legen Sie dieses einfach in einem Zickzackmuster oder in einer Wellenlinie in Ihrem Garten oder im Park auf den Boden.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind auf dem Seil zu gehen.
  • Sie können das Seil auch in einer geraden Linie hinlegen. So kann Ihr Kind versuchen wie auf einem Schwebebalken über das Seil zu balancieren.

Farben ändern

  • Geben Sie Ihrem Kind ein Stück farbige Folie.
  • Machen Sie einen Spaziergang und lassen Sie Ihr Kind vertraute Gegenstände durch die Folie betrachten.
  • Ihr Kind wird fasziniert sein, wie sich die Gegenstände verfärben, wenn es sie durch die Folie anschaut.
  • Dies ist eine etwas andere Weise Ihrem Kind die Natur zu zeigen und es all die erstaunlichen Dinge in der Natur entdecken zu lassen.

Nasse Fussabdrücke

  • Ein witziger und einfacher Weg etwas über die eigenen Füsse und die Schrittlänge zu lernen.
  • Alles was Sie benötigen ist braunes Packpapier oder einen grossen, braunen Papiersack.
  • Schneiden Sie das Packpapier zurecht oder den Papiersack an den Kanten auseinander, sodass Sie das Papier flach auf dem Boden ausbreiten können.
  • Tauchen Sie die Füsse Ihres Kindes in etwas Wasser und lassen Sie das Kind anschliessend über das Papier laufen, um dort Abdrücke zu hinterlassen.
  • Ihr Kind wird fasziniert sein die Fussabdrücke auf dem Papier zu sehen und zu beobachten wie diese wieder verschwinden.

Schattenspiel

  • Bringt viel Spass an einem sonnigen Tag!
  • Lassen Sie Ihr Kind still stehen und zeichnen Sie seinen Schatten mit Kreide auf dem Boden nach.
  • Wiederholen Sie dies mehrmals und lassen Sie dabei Ihr Kind die Position und den Standort etwas verändern.
  • Fordern Sie Ihr Kind dazu auf, sich wieder an die erste Position zu stellen, sodass die Kreidelinie und der Schatten wieder zueinander passen.
  • Versuchen Sie es selbst, es ist gar nicht so einfach wie Sie vielleicht denken!

Pfützen springen

  • Ein einfacher Weg an einem regnerischen Tag viel Spass zu haben!
  • Ihr Kind wird begeistert sein, wenn Sie ihm erlauben in die Pfützen zu springen.
  • Beginnen Sie auf Ihrem gemeinsamen Regenspaziergang in die Pfützen zu springen.
  • Verteilen Sie die Rollen untereinander. Einmal ist Ihr Kind der Anführer und gibt den Weg von Pfütze zu Pfütze vor und beim nächsten Mal Sie.
  • Sie können sich auch an beiden Hände halten und zusammen in eine Pfütze springen.
Top