Group 2
Magie zum Anfassen

Basteltipp: Magie zum Anfassen mit dieser Lochkamera/Camera Obscura

Eine Lochkamera (engl. Camera Obscura) ist einer dieser faszinierenden optischen Tricks, die schlichtweg einfach nur ein «wow» hinterlassen. Und es ist so einfach deine eigene Do-it-yourself-Version aus Nichts als leeren Hero Ravioli Büchsen zu machen. Bereit es zu versuchen? Dann los!

Du brauchst:

  • 2 ausgewaschen Hero Ravioli Büchsen
  • Wachspapier und Gummiband
  • 2 Blatt schwarzes Tonpapier
  • Schere
  • Schablonenmesser
  • Klebeband
  • 1 kleiner Nagel
  • Schwarzes Leinentuch oder optional schwarzes Handtuch
  • Buntes Papier (optional)
  • Doppelseitiges Klebeband (optional)

So geht’s:

Schritt 1: Lege das schwarze Tonpapier um die Büchse herum und schneide es so aus, dass es in die Büchse passt. Roll die Blätter zusammen und lege sie jeweils in eine der Büchsen. Sie werden sich natürlicherweise ausrollen und den Platz in der Büchse ausfüllen.
Schritt 2: Nehme das Wachspapier und das Gummi und stülpe beides auf eine der Büchsen, so dass es einen durchsichtigen Deckel ergibt. Der Deckel wird dein «Bildschirm» werden und ist der Boden deiner Lochkamera.
Schritt 3: Dreh die Büchse um und mach mit dem kleinen Nagel ein Loch in den Metallboden der Büchse. Diese ist soweit fertig und kann an die Seite gestellt werden.
Schritt 4: Nimm die zweite Büchse und scheide mit Hilfe des Schablonenmessers den Metallboden aus (bitte diesen Schritt nur von Erwachsenen durchführen lassen). Diese Büchse wird die obere Hälfte deiner Lochkamera.
Schritt 5: Nimm die Büchse mit dem abgeschnittenen Ende und packe diese mit dem «Bildschirm-Ende» der anderen Büchse zusammen, so dass sich der Bildschirm (Wachspapier) in der Mitte der beiden Büchsen befindet. Klebe die beiden Büchsen an ihrer Naht mit schwarzem Klebeband fest zusammen, so dass kein Licht mehr durchkommen kann.
Schritt 6 (optional): Wenn du möchtest, kannst du deine Lochkamera ein wenig verschönern. Nimm das bunte Bastelpapier und wickle dieses je nach Belieben um deine Büchsen. Wenn du deine Farben gefunden hast, auch diese gut mit Klebeband befestigen.
Schritt 7 (optional): Falls du es so richtig professionell machen möchtest, kannst du das schwarze Leinentuch oder Handtuch an der Mitte der Kamera mit Klebeband befestigen und über deinen Kopf legen, wenn du durch die Kamera schaust. Warum? Damit weniger Licht in die Kamera fällt und so der Effekt noch besser zu Geltung kommt.

So, deine Kamera ist startklar. Jetzt am besten an einem sonnigen Tag rausgehen und die Kamera auf ein helles Objekt oder Szenario richten. Wichtig: Du musst dir etwas über den Kopf und den Anfang der Kamera ziehen oder am besten das schwarze Tuch benutzen. Denn wenn es nicht dunkel genug ist, kannst du den tollen Effekt der Kamera nicht sehen. Wir wünschen viel Spass damit!