Group 2
Die erste Mahlzeit des Tages ist ein wahrer Genussmoment. Kaffee, das Konfibrötli und ein wenig Ruhe verschaffen einen guten Start in den Tag. Doch wie sieht das im Rest der Welt aus? Wir haben einen Blick auf vier interessante Fleckchen der Erde geworfen und herausgefunden, wie dort gefrühstückt wird.

So frühstückt die Welt

Die erste Mahlzeit des Tages ist ein wahrer Genussmoment. Kaffee, das Konfibrötli und ein wenig Ruhe verschaffen einen guten Start in den Tag. Doch wie sieht das im Rest der Welt aus? Wir haben einen Blick auf vier interessante Fleckchen der Erde geworfen und herausgefunden, wie dort gefrühstückt wird.

Asah Gohan - Frühstück auf Japanisch mit Hero Delicia

Asah Gohan - Frühstück auf Japanisch

Asah Gohan bedeutet wörtlich übersetzt Morgen-Reis. Traditionell frühstücken viele Japaner eine Miso-Suppe mit Tofu, Reis mit Seealgen, getrockneten Fisch und eingelegtes, gesalzenes Gemüse. Dazu gibt es grünen Tee. Japanische Schulkinder essen ihr Frühstück in der Schule. Häufig ist es nicht mehr das traditionelle Asah Gohan, sondern ein kontinentales Zmorge mit Toast, Butter, Konfitüre und Eiern. Danach werden nicht nur die Zähne gründlich geputzt, sondern auch das ganze Klassenzimmer.

Desayuno - Frühstück auf Mexikanisch mit Tacos

Desayuno - Frühstück auf Mexikanisch

Die Tortilla ist ein Symbol der mexikanischen Küche. Es gibt kaum ein Essen, zu dem dieser Fladen nicht serviert wird. Darum darf sie auch auf dem Frühstücks-Teller nicht fehlen. Ein mexikanisches Desayuno besteht aus Mais-Tortillas, die mit den unterschiedlichsten Zutaten belegt werden. Häufig sind dies Fleisch, Rührei, Tomaten und Bohnenpüree. Zum Trinken gibt's einen frischen Fruchtsaft. Die mexikanischen Tortillas werden aus einem speziellen Maismehl hergestellt. Dieses Mehl heisst Masa Harina, was übersetzt einfach Teig-Mehl bedeutet.

Zavtrak (3ABTPAK) - Frühstück auf Russisch mit Konfitürenbrot

Zavtrak (3ABTPAK) - Frühstück auf Russisch

Die Russen sind ein Volk von Brotessern. Darum gehört diese Köstlichkeit auf jeden russischen Frühstücksteller. Zum Frühstück gibt es bei den Russen viel Roggenbrot mit Butter, Käse, Würstchen und Senf. An Ostern werden zum Zmorge Blinis mit Sauerrahm gegessen. Blinis sind Omeletten aus Buchweizenmehl. Getrunken wird entweder schwarzer oder grüner Tee. Brot hat für die Russen eine tiefere Bedeutung. Nach altem Brauch bricht eine Mutter nach der Geburt ihres Kindes zwei Stücke von einem Brot ab. Das eine Stück isst sie selbst, das andere legt sie ihrem Neugeborenen ins Bettchen. Auch werden Gäste häufig mit Brot und Salz empfangen, um sie willkommen zu heissen.

Ukudla Kwasekuseni - Frühstück auf isiZulu mit Porridge und Heidelbeeren

Ukudla Kwasekuseni - Frühstück auf isiZulu

In Südafrika kommt verschiedenes auf den Zmorge-Teller. Häufig werden Müesli-Flocken mit kalter Milch gegessen. Ab und zu wird aber auch zu Toast mit Butter, Konfi und Käse gegriffen. Traditionell gehört aber vor allem Porridge auf den südafrikanischen Frühstückstisch. Dieser warme Haferbrei wird aus Maismehl, Wasser oder Milch gemacht und so lange auf dem Herd gekocht, bis das Mus eine cremige Konsistenz bekommt. Dazu werden entweder frische Früchte gegessen oder ein Fruchtsaft getrunken.