Group 2
Copy Taste | Vegane Berliner
Dessert & Gebäck

Vegane Berliner

  • Vorbereitungszeit
    60 Minuten
  • Portionen
    5
  • Schwierigkeitsgrad
    Mittel
Rezept speichern

So wird's gemacht:

  1. Mehl, Trockenhefe, Wasser, Margarine, Zucker, Salz und Vanillezucker mischen. 10 Min. auf tiefer Stufe mit der Küchenmaschine kneten. Ca. 20 bis 30 Min an einem warmen Ort aufgehen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3.5 cm dick ausrollen. ca. 8 -10 cm grosse Kreise ausstechen, nochmals ca. aufs doppelte gehen lassen ca. 40 Min
  2. Frittieren: Brattopf bis 1/3 Höhe mit Öl füllen, auf ca. 175 °C erhitzen. Teigkugeln portionenweise mit einer Schaumkelle hineinlegen, beidseitig je ca. 2 Min. frittieren. Herausnehmen, auf Haushaltpapier abtropfen
  3. Berliner mit einem Strohhalm bis zu 2/3 einstechen, einige Male hin- und herfahren, bis die Öffnung ca. 5 mm breit ist. Konfitüre in einen Spritzsack mit glatter Tülle (ca. 5 mm Ø) geben, in die Berliner spritzen
  4. Zucker mit Zeste von einer ½ Zitrone in einen tiefen Teller geben, Berliner darin wenden

3 Tipps

  1. Die Temperatur vom Öl spielt eine wichtige Rolle, ist das Öl zu kalt, wir der Berliner schwer/nass/fettig ist es zu heiss, wird er aussen verbrannt und innen teigig Am besten mit ca. 175 °C arbeiten
  2. Bei der Margarine gibt es grosse Unterschiede ich empfehle hier mit einer zu arbeiten welche zu ca. 80 % aus Fett besteht. Eine Diätmargarine eignet sich somit nicht
  3. Die Zitronenzesten im Zucker am Ende helfen damit der Berliner leichter schmeckt, ist ein kleiner Trick um frittiertem eine angenehme frische zu verleihen